Aktuelles

Gothaer verstärkt Führungsteam

11.01.2019 | 16:00 Uhr | Friederike Krieger

Mario Tucholke wechselt aus der Geschäftsführung des Industrieversicherungsmaklers Südvers zur Gothaer. Dort übernimmt er die Leitung des Bereichs Komposit und Vertriebsunterstützung bei der Gothaer Allgemeine und wird zudem Vorstand der Gothaer Vertriebs-Service AG, bei der er später die Gesamtverantwortung übernehmen soll. Außerdem hat die Rhion Versicherung mit Lars Fuchs einen neuen Vertriebschef. MS Amlin muss sich einen neuen Finanzchef suchen, John Worth wechselt zur Hastings Group.

Waldbrände und Pflichtversicherung

11.01.2019 | 14:00 Uhr | Herbert Fromme

Die Waldbrände in Kalifornien im Jahr 2018 dürften die Versicherungswirtschaft deutlich über 12,5 Mrd. Dollar kosten, schätzen die Rückversicherer. Die Katastrophen haben einen versicherten Schaden ausgelöst, der in der Größenordnung bedeutender Hurrikan-Schäden liegt. Dazu trägt auch die merkwürdige rechtliche Situation in dem US-Bundesstaat bei, die Versicherern ein risikogerechtes Underwriting deutlich erschwert. Der Klimawandel sorgt dafür, dass die Zahl solcher Megaschäden steigen wird – auch in Deutschland. Hier sollte die Branche ihre Ablehnung einer Pflichtversicherung aufgeben. Wenn sie von Selbstbehalten und Bauverboten in exponierten Regionen begleitet wird, kann die Pflichtversicherung sehr sinnvoll sein.

Ergo gründet neue IT-Dachgesellschaft

11.01.2019 | 12:00 Uhr | Anne-Christin Gröger

Die Düsseldorfer Versicherungsgruppe Ergo will sich bei ihren IT-Aktivitäten neu aufstellen und schafft deswegen eine Holding, zusätzlich zu den bereits bestehenden drei Dachgesellschaften Ergo Deutschland, Ergo International und Ergo Digital Ventures. Die neue Holding Ergo Technology & Services soll die strategischen IT-Aufgaben des Versicherers auf globaler Ebene bündeln und eine internationale IT-Governance, eine globale IT-Struktur sowie IT-Standards entwickeln. Das sei nötig, um Ergo als internationalen Versicherer wettbewerbsfähig zu positionieren, so das Unternehmen.

Funk Hospital erweitert Geschäftsführung

10.01.2019 | 14:45 Uhr | Christian Bellmann

Dario Koch ist seit Jahresbeginn 2019 vierter Geschäftsführer von Funk Hospital, der auf das Heilwesen spezialisierten Tochter des Maklers Funk. Der 32-jährige Betriebswirt arbeitet seit August 2017 für das Unternehmen. Außerdem: Reinhard Janning übernimmt beim Technologieanbieter xbAV den neu geschaffenen Vorstandsposten des Chief Platform Officer. Markus Brochenberger steigt beim Finanzvertrieb Compexx, einer Tochter des Versicherers Die Bayerische, vom Vorstand zum Vorstandschef auf. Der Spezialmakler für Vermögensschaden-Haftpflichtversicherungen Hans John verjüngt seine Führungsriege mit Franziska Geusen. Aaron Fryer ist neuer Finanzchef der Allianz im Asien-Pazifik-Raum.

Weiter mit Riester oder weg damit?

10.01.2019 | 14:00 Uhr | Katrin Berkenkopf

Systemwechsel versus Riester-Reform: Politiker und Experten streiten über die Zukunft der staatlich geförderten privaten Altersvorsorge. Die Bundesregierung hat sich die Entwicklung eines Riester-Standardproduktes auf die Fahnen geschrieben, die Diskussion darüber ging jetzt bei einer Veranstaltung des nordrhein-westfälischen Arbeitsministeriums weiter. Es muss günstiger und einfacher sein und mehr Menschen erreichen – damit hört die Einigkeit aber auch schon auf. Der GDV hat unterdessen die Idee, ein eigenes Produkt zu entwickeln, aufgegeben.

Allianz X investiert mehr in N26

10.01.2019 | 13:30 Uhr | Jonas Tauber

Die Smartphone-Bank N26 hat bei Investoren eine Rekordsumme in Höhe von 300 Mio. Dollar eingesammelt, beteiligt ist auch die Allianz. Zur Höhe des Anteils wollte der Versicherer keine Angaben machen. Die Tochter des Versicherers für digitale Investments Allianz X hatte bereits die vorangegangene Finanzierungsrunde der Bank angeführt. Auch im Versicherungsbereich kooperieren beide Unternehmen: N26 bietet seine Premium-Konten zusammen mit einem Versicherungspaket der Allianz an. Die Bank will das jetzt eingenommene Geld für die Expansion in die USA nutzen und zur ersten weltweit tätigen mobilen Bank werden.

Talanx verzahnt Leben-Management

09.01.2019 | 16:30 Uhr | Jonas Tauber und Patrick Hagen

Die Versicherungsgruppe Talanx will eine effizientere Zusammenarbeit der Führungskräfte in der Lebensversicherung erreichen und betraut Manager dafür mit zusätzlichen Aufgaben. Silke Fuchs, Michael Krebbers, Fabian von Löbbecke und Dominik Hennen haben zum Jahreswechsel weitere Funktionen übernommen. Außerdem: Die Kanzleien Bach Langheid Dallmayr und Hogan Lovells haben neue Partner und Counsel ernannt. Der Bermuda-Rückversicherer Everest Re muss einen neuen Chef suchen und Willis Towers Watson bekommt einen neuen Chef für die Versicherungsberatung in Europa.

Die Bayerische sucht Partner für neue Digitaltochter

09.01.2019 | 13:15 Uhr | Christian Bellmann

Die Bayerische bündelt ihre digitalen Aktivitäten in einer eigenen Gesellschaft. Unter dem Dach der neuen Tochter „Die Bayerische Digital AG“ (BayDit AG) werden künftig unter anderem der konzerninterne IT-Dienstleister Die Bayerische IT GmbH (BIT) und die zur Versicherungsgruppe gehörende Software- und IT-Beratungsfirma iS2 agieren. Weitere Mitglieder sollen hinzukommen. Die Bayerische zeigt sich offen für Partnerschaften mit den IT-Gesellschaften ihrer Wettbewerber oder anderer Drittunternehmen. Die Leitung der BayDit AG übernehmen BIT-Geschäftsführer Michael Brand und das frühere iS2-Vorstandsmitglied Thomas Wolf.

Havarie der MSC Zoe kostet Versicherer Millionen

09.01.2019 | 13:15 Uhr | Friederike Krieger

Die Havarie der MSC Zoe wird Schiffsversicherer noch lange beschäftigen und Millionen kosten. Davon zeigen sich Experten überzeugt. Auch der Industrieversicherer AGCS rechnet mit Schäden. Der Frachter war Anfang Januar auf der Fahrt von Antwerpen nach Bremerhaven in schwere See geraten und hatte rund 280 Container verloren. Die meisten sind inzwischen geortet, aber die Bergung wird wohl noch Monate dauern.

Teure Naturkatastrophen

08.01.2019 | 18:30 Uhr | Jonas Tauber

Vor allem die Waldbrände in Kalifornien kamen Versicherer im vergangenen Jahr teuer zu stehen. Im Jahr 2017 waren die Schäden durch weltweite Naturkatastrophen allerdings doppelt so hoch.


Seite 2 von 3