Aktuelles

A.M. Best setzt Ausblick für Rückversicherer auf stabil

10.12.2018 | 15:00 Uhr | Jonas Tauber

Die globale Rückversicherungswirtschaft kann nach Analyse von A.M. Best optimistischer in die Zukunft blicken. Die Ratingagentur hat den Ausblick für die Branche von negativ auf stabil gesetzt – unter anderem, weil sie angesichts des Wirtschaftswachstums in den USA mit einer steigenden Nachfrage nach Rückversicherungsschutz rechnet. Auch neue Geschäftschancen wie Cyberrisiken dürften sich positiv auswirken. In der Schadenrückversicherung sorgen branchenfremde Kapitalgeber zwar weiter für ein Überangebot an Deckung, doch der Zufluss dürfte sich nach den Rekordschäden durch Naturkatastrophen 2017 abschwächen, erwartet A.M. Best.

VGH sieht keine Signalwirkung durch Provinzial-Fusion

10.12.2018 | 13:00 Uhr | Christian Bellmann

Der zum Sparkassenverbund gehörende niedersächsische Regionalversicherer VGH fühlt sich mit seiner derzeitigen Unternehmensgröße wohl. Eine Fusion, wie sie die Provinzial-Gesellschaften in Münster und Düsseldorf für 2019 planen, sei derzeit kein Thema in Hannover, sagte VGH-Chef Hermann Kasten. Mit dem zu Ende gehenden Geschäftsjahr 2018 zeigte er sich trotz bestehender Herausforderungen in der Lebensversicherung zufrieden. Einen Run-off schließt der Versicherer weiter aus. Die VGH verzeichne in der Sparte weiter eine ausreichend hohe Nachfrage und wolle sich die Option offenhalten, das Geschäft bei steigenden Zinsen wieder auszubauen.

Neuer Vorstand bei W&W-Versicherungstöchtern

10.12.2018 | 12:00 Uhr | Katrin Berkenkopf

Die Versicherungstöchter der W&W-Gruppe bekommen mit Alexander Mayer (Bild) einen neuen Kapitalanlage-Vorstand. Vorgänger Michael Gutjahr bleibt aber Finanzchef bei der Muttergesellschaft. Außerdem: Zwei Verwaltungsrats-Mitglieder des Schweizer Versicherers Baloise geben ihren Posten auf. Als Nachfolger holt sich das Unternehmen Unterstützung aus der Wirtschaft. Außerdem: Beim Industrieversicherer Chubb gibt es neue Manager für den Bereich Financial Lines, der Industrie-Spezialist BDJ Versicherungsmakler erweitert seine Geschäftsleitung aus den eigenen Reihen und der US-Versicherer AIG hat einen neuen Finanzchef.

Problemfall Lieferkette

10.12.2018 | 07:00 Uhr | Nina Nöthling

Mit der fortschreitenden Digitalisierung und politischen Entwicklungen wie dem Brexit und Strafzöllen wird die Absicherung von Lieferketten immer schwerer. Betriebsunterbrechungspolicen allein reichen nicht mehr aus. Um auch neue Risiken absichern zu können, fordern die Versicherer tiefe Einblicke in die Lieferketten ihrer Kunden. Die Unternehmen befürchten allerdings, dass Versicherer mehr Forderungen stellen, wenn die Risiken von Lieferketten transparenter sind. Externe Dienstleister könnten eine Möglichkeit sein, diesen Konflikt zu überwinden.

Arag und Gothaer zeigen Zahlen

09.12.2018 | 16:00 Uhr | Patrick Hagen

An dieser Stelle nehmen wir die Themen der kommenden Woche in den Blick und stellen wichtige Branchentermine vor. Dieses Mal: Jahresabschlussgespräche von Gothaer und Arag

Neue Haftungsrisiken durch Klimawandel

07.12.2018 | 15:00 Uhr | Anna Gentrup

Die Kanzlei Clyde & Co warnt in einer aktuellen Studie vor neuen Haftungsrisiken für Unternehmen durch den Klimawandel. Auf Unternehmen vieler Branchen kämen dadurch Schadenersatzansprüche zu, wegen möglicher Schäden an Infrastrukturen und Eigentum, sowie durch Vermögensschäden. Nicht nur die Unternehmen, sondern auch das Management könnte zur Verantwortung gezogen werden. Der Klimawandel biete für Industrieversicherer Herausforderungen und Chancen.

Ein Hoch auf die Quotenfrauen

07.12.2018 | 14:00 Uhr | Herbert Fromme

Staatsministerin Annette Widmann-Mauz, Integrationsbeauftragte der Bundesregierung und Vorsitzende der Frauen-Union, hat den Berliner Verbänden eine klare Ansage gemacht: Sie will mit ihnen keine Gespräche mehr führen, wenn auf Verbandsseite nur Männer sitzen. Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) bekommt also ein Problem: Im 18-köpfigen Präsidium des Verbandes sitzt keine einzige Frau. Auch die fünfköpfige Geschäftsführung des Verbandes kommt ganz ohne Frauen aus, sie finden sich dann erst auf der Ebene darunter. Die Lage im Verband spiegelt die in den Unternehmen wieder. Wahrscheinlich geht es auch in der Versicherungswirtschaft nicht ohne Quote.

Vergleichsportale: Kooperieren oder ignorieren?

07.12.2018 | 13:00 Uhr | Anne-Christin Gröger

Vergleichsportale haben in den vergangenen 20 Jahren ein enormes Wachstum hingelegt. Nachdem sie von der Versicherungswirtschaft lange Zeit kritisch beäugt und als Konkurrenz wahrgenommen wurden, haben sie sich inzwischen zu einem der wichtigsten Vertriebskanäle für Versicherungsprodukte entwickelt. In Europa läuft die Hälfte des Online-Versicherungsgeschäfts über die Vergleichsportale, schätzt die Unternehmensberatung McKinsey in einer aktuellen Studie. Die Konsequenzen für die traditionellen Anbieter sind enorm. Sie sollten sich eine Strategie überlegen, wie sie mit den Portalen umgehen wollen.

Viactiv legt zu und senkt Zusatzbeitrag

07.12.2018 | 08:45 Uhr | Ilse Schlingensiepen

Betriebskrankenkasse will reduzierten Zusatzbeitrag bis 2021 beibehalten. Auch wenn er weiter über dem Mittelwert liegt, hofft sie auf Wettbewerbsvorteile.

Deckung gegen Hacker

06.12.2018 | 18:45 Uhr | Anna Gentrup

Bislang haben viele deutsche Konzerne kaum Deckungen gegen die finanziellen Folgen von Hackerangriffen. Das ändert sich gerade. Versicherer haben Erfahrung mit Angriffen aus dem Netz. Doch es fehlt an Transparenz.